5-Dörfer-Tour

Schon seit längerer Zeit haben wir uns auf diesen Sonntag gefreut. 5 Dörfer haben eine Wanderung geplant. Und heute war es dann soweit, allerdings erst nach meinem Frühdienst. Ich bin für eine erkrankte Kollegin eingesprungen.

Das Wetter sah nicht wirklich gut aus, aber wir haben ja Regenjacken. Los ging es in Alsbach am Dorfgemeinschaftshaus. Der Himmel sah schon sehr gruselig aus. Und kurz vor Nauort hat es uns dann auch zum ersten Mal erwischt. Jacke an, Gesicht nach unten gesenkt und auf ging es zur ersten Station. Da gab es Döppekuchen – ne, der ist schon aus.

Als Vegetarier blieb mir nur der Kuchen. Blöd ist nur, wenn man Hunger auf etwas Herzhaftes hat. Ich habe daher noch ein Brötchen mit Senf gegessen, welch eine Delikatesse. Dann ging es weiter nach Caan. Die hatten wohl schon aufgegeben, da war echt nichts los. Nun gut, der nächste Ort wartet, auf nach Sessenbach. Und prompt kam der nächste Regenschauer.

In Sessenbach gab es wieder nichts für Vegetarier. Ich weiß nicht, warum man nicht einfach ein paar Käsebrötchen machen kann. Die werden bestimmt auch gerne von Fleischessern gegessen. Ganz ehrlich, das nervt mich mittlerweile bei solchen Veranstaltungen. Ich erwarte nichts besonderes, wie gesagt, ein Käsebrot oder eine Brezel.

Okay, weiter nach Wirscheid. Und dann hat es uns richtig erwischt. Der Regen war so stark, das meine Regenjacke nicht mehr dicht war. Wir hätten ohne Probleme auf der Straße schwimmen können. Und keine Möglichkeit uns unterzustellen.

In Wirscheid, wieder das bekannte Angebot von Wurstbroten. Klar, auch wieder Kuchen. Aber mir war einfach nicht nach süß. Alles klebte an mir, kein einzige trockene Stelle an mir. Daher haben wir die Wanderung abgebrochen und sind mit dem Shuttlebus wieder nach Alsbach gefahren.

Ich denke nicht, das ich die Strecke noch einmal gehe. Es waren fast nur Asphaltwege und das mag ich so gar nicht. Zuhause war dann erst einmal Badewanne angesagt. Erik und Jane wären fast ins Wasser gefallen, die beiden Katzen kennen noch keine Badewanne. Ging gerade noch einmal gut.